Partner

Der Felix Schoeller Photo Award und der deutsche Friedenspreis für Fotografie werden bereits von Beginn an mit gemeinsamen Partnern getragen. Eine Übersicht der Partner für die Fotografie-Auszeichnungen 2023 finden Sie auf dieser Seite.

FELIX SCHOELLER GROUP (Initiator)

DER ERFAHRENSTE HERSTELLER HOCHWERTIGER FOTOPAPIERE

Die Felix Schoeller Group ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen, das 1895 gegründet wurde. Sie entwickelt, produziert und vermarktet Spezialpapiere für fotografische Anwendungen, für Digitaldrucksysteme, für selbstklebende Anwendungen, für Verpackungen und für die Holzwerkstoff- sowie die Tapetenindustrie. Neben dem Standort Osnabrück fertigt das Unternehmen an vier weiteren deutschen Standorten, in den USA und in Kanada. Es ist zudem mit Joint-Ventures in der Russischen Föderation sowie der Volksrepublik China und Indien vertreten. Hinzu kommen Repräsentanzen in Nord- und Südamerika, Asien, Australien und Osteuropa.

Die Felix Schoeller Group steht für kompromisslose Qualität, einzigartige Flexibilität und echte Partnerschaft – Best Performing Papers. Worldwide.

www.felix-schoeller.com

Stadt Osnabrück

Initiator des deutschen Friedenspreis für Fotografie

Die Stadt Osnabrück unterstützt von Beginn an den Felix Schoeller Photo Award. Mit dem gemeinsam initiierten Deutschen Friedenspreis für Fotografie erreicht das Engagement eine neue Dimension. Dass ein neuer Friedens-Kulturpreis aus Osnabrück kommt, ist dabei kein Zufall. Die Initiatoren haben den Deutschen Friedenspreis für Fotografie im Kontext der besonderen Geschichte der Stadt ins Leben gerufen. Osnabrück ist Friedensstadt. Die Geschichte des Westfälischen Friedens zeigt, dass Frieden möglich ist. Sie zeigt aber auch, wie sehr darum gerungen werden muss. Immerhin brauchte es fünf Jahre Friedenskongress, 150 Gesandtschaften aus Europa und dem Reich und unzählige Verhandlungen, bis der Westfälische Frieden den 30-jährigen Krieg beenden konnte. Die Stadt Osnabrück begreift ihre besondere Geschichte als Auftrag für friedenspolitisches Engagement. Das gilt auch für die kulturellen Angebote, die die Stadt entwickelt – über regionale Grenzen hinaus.

www.osnabrueck.de

Museumsquartier Osnabrück

Initiator des deutschen Friedenspreis für Fotografie

Die vier Häuser im Museumsquartier Osnabrück (Felix Nussbaum Haus, Kulturgeschichtliches Museum, Akzisehaus, Villa Schlikker) beherbergen nicht nur die international größte Sammlung von Werken des Malers Felix Nussbaum, von denen jeweils eine Auswahl in der beeindruckenden Architektur Daniel Libeskinds präsentiert wird: Die Kunstsammlung reicht zurück bis zur Antike. Gezeigt werden bedeutende Werke von Albrecht Dürer, eine umfassende kulturhistorische Sammlung und daneben wechselnde Ausstellungen zu Positionen der klassischen Moderne und Gegenwartskunst. Mit den Mitteln der Kunst und in Auseinandersetzung mit Geschichte wird hier einer zentralen Frage unserer Zeit nachgegangen: Wie wollen, wie können wir in Frieden miteinander leben?

www.museumsquartier-osnabrueck.de

CAPTURE X

Der Felix Schoeller Nachwuchsförderpreis wird 2023 durch CAPTURE X Fine Art Inkjet Paper unterstützt. CAPTURE X bietet sowohl Profis als auch Amateurfotografen neben hochwertigen Fine Art-Papieren die Möglichkeit des intensiven Austauschs mit Experten sowie innerhalb der Community. Zum einen soll die Beratung beste Druckergebnisse ermöglichen. Zum anderen fließen die inhaltlichen Ergebnisse des Austauschs beispielsweise in Produkterweiterungen ein. Die aktuelle Produktpalette von CAPTURE X besteht aus Baumwollpapieren, matten Künstlerpapieren und echten Fotopapieren. Auch die Werke der Sieger und Nominierten, die in der Ausstellung „Felix Schoeller Photo Award - Winners & Nominees 2023“ gezeigt werden, werden auf hochwertige Fine Art Papiere von CAPTURE X gedruckt.

capture-x-papers.com

PHOTO PRESSE

Deutschlands traditionsreichste Fotozeitschrift. Seit 1945.
PHOTO PRESSE adressiert alle zwei Monate die Foto-Professionals und New Professionals. Sie berichtet über alle Themen rund um die Fotografie. Von neuen Trends, aktuellen Kultur-Highlights bis hin zu aussagekräftigen Testberichten und klaren Tipps, Tricks und Meinungen für mehr Erfolg im Foto-Business. Das Magazin erscheint bereits im 77. Jahrgang – und ist mit Gründungsjahr 1945 Deutschlands traditionsreichstes Fotomagazin.

fotopro.world

DGPh

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) versteht sich als ideelle Organisation, die sich vorrangig für die kulturellen Belange der Photographie und verwandter Bildmedien einsetzt. Ihre ca. 1000 Mitglieder sind verdiente Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Photoszene. Diese vereint das Ziel, das allgemeine Ansehen der Photographie in der Öffentlichkeit zu fördern. Die Deutsche Gesellschaft für Photographie versteht sich nicht zuletzt als repräsentatives Organ für die Darstellung und Vermittlung wegweisender photographischer Leistungen in der Öffentlichkeit. In diesem Sinne hat die DGPh auch zahlreiche Preise und Auszeichnungen gestiftet, die an Persönlichkeiten und Institutionen der Photographie vergeben werden, die sich in besonderer Weise durch bildnerische, wissenschaftliche, publizistische oder gesellschaftlich wirksam gewordene Werke profiliert haben.

www.dgph.de

PROFIFOTO

PROFIFOTO ist Deutschlands führendes Medium für professionelle Fotografen und alle, die es werden wollen. Monat für Monat bringt PROFIFOTO auf weit über 100 Seiten alles über aktuelle Fototechnik und professionelle Fotografie. Die Präsentation hochwertiger fotografischer Arbeiten in Form großzügiger Portfolios ist ebenso fester redaktioneller Bestandteil von PROFIFOTO wie die Auseinandersetzung mit kreativen, berufsständischen, kulturellen und technischen Aspekten des Mediums.
PROFIFOTO ist Mit-Initiator des adf, Arbeitskreis Digitale Fotografie e.V. sowie Mitglied der Technical Image Press Association, TIPA, die einmal jährlich die weltbesten Foto- und Imagingprodukte mit dem begehrten TIPA-Award auszeichnet.

www.profifoto.de